18 Februar 2018

North Wam 5´10´´





Das WAM ist ausgezeichnet geeignet für Rider, die ein leistungsstarkes Board für alle Bedingungen haben wollen. Der Shape ist neu und nun identisch zum Pro WAM. Das Volumen wurde erhöht und der breiteste Punkt weiter nach vorne versetzt. Dadurch ist die Angleitfläche größer und die Leistung in kleineren Wellen sowie bei Leichtwind höher geworden. Über den Vorderfuß belastet, erzeugt das neue WAM mehr Drive und ist einfacher und fehlerverzeihender zu fahren. Außerdem findet sich im Deck eine Doppelkonkave für sichereren Stand, die Volumenverteilung wurde optimiert und eine flache Mulde an der Kante (Grab Rail) hilft bei Strapless Tricks. Für 2018 fällt das Woohoo weg, für leichtere Rider gibt es nun eine neue, kleinere Größe des WAM.




Meine Einschätzung nach 3 Monaten Kapstadt:
Bis 80 evtl. 85 kg würde ich das 5´8´´ empfehlen, wenn man nicht in absoluten Leichtwindbedingungen unterwegs sein will.  
Das WAM bleibt das absolute Allround Board, irgendwie funktionert es immer, auch wenn in speziellen Bedingungen andere Boards natürlich im Vorteil sind. Mit dem WAM baut North weiterhin eins der besten -one fits all- Reisebretter.

Weiterhin ist mir der Unterschied zum Pro Session zu gering. Es fehlt mir ein Ersatz für das Kontact. 

Die Konstruktion ist mit 3300 g (nur Deck) sehr leicht und dämpft Kabbelwasser sehr gut.  Das Brett hat eine ausgezeichnete Laufruhe und gleitet sehr früh an und sehr gut durch. 
Es kann sehr langsam gefahren werden und zieht dabei perfekt Höhe. 

Beste Disziplin 2-3 m cleane Welle bei sehr wenig Kitedruck. 

Ausser Plugs hat North hier zum Pro Wam nichts verändert, ich sehe es auf jeden Fall nicht. Soll es wirklich ein Brett für Schlaufenfahrer sein, muss man mehr tun. Der Standbereich ist bei meinem Board weiterhin in Ordnung. Ich springe nicht und fahre möglichst langsam über Choppy Water.



Volle Empfehlung gibt es für Einsteiger ins Waveriding. Wer mehr auf Wellen größer als 2,5 m aus ist, sollte das Pro Session nehmen, weil sich dann die Breite langsam negativ auswirkt. Perfektes Brett für Nordsee und Ostsee.



 


Kommentare:

  1. Thomas Nachtigahl2. Mai 2018 um 16:51

    Vielen Dank für den Testbericht, kannst Du mir zufälligerweise die genauen Positionen der Fußschlaufenplugs des 5.8 geben, jeweils die Position des hinteren Lochs vom Heck gemessen. Wollte mir das Pro Wam umbauen lassen. Mit Verstärkungen unter den Fersen. 1000 Dank.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe keine 5.8 Wam. Kann ich leider nicht helfen.

      Löschen